Grand Canyon 2014 - TWENTY-FOUR

Blog- Story

The Grand Canyon

Wir berichten von der Grand-Canyon Tour 2014 mit einem Adventskalender aus 24 Posts, geschrieben von verschiedenen Teilnehmern der Reise (Übersicht aller Posts).

TWENTY-FOUR – Von Kasi Fellmann

Dies ist der letzte Blog mit Geschichten aus dem Grand Canyon. Wir alle hoffen, dass dir das Lesen der Blogs genau so viel Spass gemacht hat wie uns das Schreiben. Es gäbe noch viele Geschichten zu erzählen von dieser wunderbaren Tour im Oktober. Viel schöner ist es noch, selber dabei zu sein, vielleicht auf unsere nächsten Tour im Oktober 2016. Annalena und mich zieht es schon in paar Wochen wieder in die grosse Schlucht. Wir sind zusammen mit Mike, Kathy und Chuck auf einem Winterrtrip unterwegs. Vielleicht haben wir danach wieder ein paar Geschichten mehr parat.

Herzlichen Dank an alle Blogger, es war toll eure Geschichten zu erhalten und ein so farbiges Bild dieser Tour zu beschreiben. Merci!!!

Als würdigen Abschluss dieser Blog Serie kommen hier einige Statements der Leute, die mit auf der Tour waren:

Paddeln zu lernen lohnt sich alleine für eine Tour durch den Grand Canyon!"

Annalena

Am Morgen aufwachen und den Sternen zuschauen, wie sie verblassen und wie das Schwarz der Nacht allmählich ins Blau des Tages übergeht, während mir ein leichtes, frisches Lüftchen über mein Gesicht weht - darauf freute ich mich jeden Abend während dem Einschlafen.

Hélène

Die schoenste jubileumstorte moeglich. Grosse danke an der kanuschule versam. Natuerlich auch an can ex und the crazy gang. Awesome.

Kees

Fünfzehn Tage lang nie ein Dach ueber dem Kopf zu haben und jeden Abend von unzähligen Sternschnuppen begleitet unter freiem Himmel einschlafen, was gibt es Schöneres.

Susanne

Der Grand Canyon bietet grandiose Aussichten, Unberürtheit und eine beträchtliche Portion Abenteuer. Wer sich auf dieses Abenteuer einlässt, wird den Canyon nie mehr los.

Matthias und Dani

Diesen Grand Canyon erleben zu dürfen ist ein Grund das WW Kajaken in der Kanuschule zu erlernen!

Phipu

Es war einfach grossartig. I come back again.

Brigitte

Die Grand Canyon Expedition würde ich für mich gerne in Anlehnung an Teddy Roosevelt als ein Erlebnis beschreiben, dass an Erhabenheit und Herrlichkeit nicht zu übertreffen ist.

Es ist wichtig, dass die große Einsamkeit und Schönheit nicht beschädigt wird.

Die Wanderungen durch den Deer Creek und Havsua Canyon haben mich zu tiefst beeindruckt.

Hier haben Menschen schon vor tausend Jahren im Einklang mit der Natur und des Colorado Rivers gelebt.

Diese Verbindung aus grandioser Natur und sportlicher Herausforderung würde ich gern nochmal erleben.

Wolfgang

Ich wünsche dir ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Kasi Fellmann

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.