Mini Interview: Sam Riedener

Blog- Story

Sam Riedener, ein relativ neues Gesicht, arbeitet seit 2014 bei der Kanuschule als Leiter in den Jugendlagern. Diese Saison hat Sam die Rafting Ausbildung gemacht und die Prüfung bestanden und arbeitet jetzt auch als Raftguide für die Kanuschule.

Ciccio, der im letzten Interview befragt wurde, stellt ihm drei Fragen:

1. Frage

Sam, ich kann mich erinnern wie du hier vor ca.7 Jahren mit deiner Familie raften warst. Nun trifft man dich immer öfters in Versam, wie kommt das?

Beim Raften haben mir damals das Wildwasser, die schöne Schlucht und vor allem die coolen Leute der Kanuschule so gut gefallen, dass ich mich entschieden habe, so viele Tage wie möglich hier zu verbringen.

Spielboot fahren in Bremgarten macht Sam Spass.

2. Frage

Du warst in Norwegen und England paddeln. Wie machst du das eigentlich mit den Neoprensocken: Nimmst du lieber eine Grösse kleiner, um keine kalten Füsse zu bekommen?

Ein paar dicke Wollsocken und einen kühlen Kopf, konnten mir meistens beim Paddeln die kalten Füsse ersparen. Falls das nicht funktioniert, freue ich mich immer auf den Hottub in der Basis Versam.

Kalte oder warme Temperaturen, Sam ist gern auf dem Vorderrhein.

3. Frage

Was ist als nächstes geplant?

Weil es mir hier in den Bergen so gut gefällt, starte ich mein Tourismusstudium in Chur. Meiner Meinung nach ist der beste Ort zum arbeiten da, wo alle anderen ihre Ferien und Freizeit verbringen.

Dicke Wollsocken und einen kühlen Kopf auf der Ula in Norwegen.

Danke Sam, wir sind gespannt wem du als nächstes welche drei Fragen stellen wirst.

Mehr Fragen an Sam? Benutzt gleich hier die Kommentare...

Nachtrag:

Sam hat sich für ein Interview mit Kevin entschieden.

Kommentare

Hei Samuel. Dich trifft man seit einigen Jahren im Kajak an. Bei der KSV fahren einige auch Kanadier. Könnte das auch was für dich sein oder immer nur Doppelpaddel? Bliib sportlich and take care!

Neuen Kommentar schreiben