Kanu- und Naturlager Julimond 2017

Blog- Story

vom Fels in den Fluss springen macht Spass

Das Kanu- und Naturlager Julimond hat den Kindern und Leitern Spass gemacht. Hier kommt das von den Kids geschriebene Tagebuch:

Sonntag 16. 7.

von Helena, Giulio und Gil

Nach dem wir angekommen sind haben wir uns alle vorgestellt und die Zelte aufgestellt.

Rafting Fahrt mit den Kinder vom Kanu- und Naturlager

Danach gingen wir auf dem Fluss Raften, das machte sehr Spass da wir auch ins Wasser springen konnten! Als wir aber mit dem Zug zurück fuhren waren wir alle tot müde. Nach einer Pause gingen wir alle essen und es war SEHR lecker! Am Abend sassen wir noch alle an der Feuerstelle und assen Kekse.

Beim Raften wird zuerst das richtige Schwimmen im Fluss gelernt

Montag 17. 7. 

von Helena, Giulio und Gil

Heute sind wir mit dem Auto/Zug zum See in LAAX gefahren. Dort angekommen sind wir gerade mit dem Kajak ins Wasser gegangen und haben Spiele gemacht und gleichzeitig auch gelernt richtig zu paddeln.

Auf dem Laaxersee lernen die Kids die ersten Paddelschläge

Nach dem Mittagessen sind wir wieder ins Wasser und haben geübt uns mit der Spritzdecke zu befreien indem wir wieder ein Spiel gespielt haben.Danach gingen wir wieder zurück nach hause und nach einer kleinen Pause machten wir Spiele um uns besser kennen zu lernen. Wir haben eine Art Kunstmuseum über die Rheinschlucht gemacht. Ein leckerer z’Nacht gab es auch und zwar: ALPLERMACARONI !!!!!!

Im Camp ist die Slackline immer in Gebrauch.

Dienstag 18. 7.    

von Anna, Jael und Laila

Heute sind wir alle mit unseren Kajaks zum Sandy Beach gegangen, und haben in den Gruppen verschiedene Sachen über die Auenlandschaft erfahren. Wir haben gelernt, dass die Lebewesen in dieser Landschaft sich so organisieren, dass sie auch bei Hochwasser weiter überleben können.

Kehrwasser bauen im Vorderrhein

Wir haben aber vor allem gelernt wie man mit dem Kajak im Wildwasser fahren muss. Wir hatten sehr viel Spass, da wir vieles über die Strömung und das Kehrwasser gelernt haben, danach konnten wir noch von einem Felsen springen und haben uns von der Strömung treiben lassen. Zum z’Mittag gab es eine mega feine Gerstensuppe und um uns zu stärken ein Stückchen Schokolade.

Mittwoch 19. 7.

von Nina, Leni, Livia und Yara

Heute Morgen gingen wir, in unseren Gruppen wieder im Fluss Kajaken und sprangen von einem 2 Meter hohen Felsen.

Im Fluss schwimmen lernen und vom Fels springen

Wir lernten Traversieren und in der starken Strömung zu fahren. Dann sind wir ein Stück den Fluss hinuntergefahren und mussten die Kajaks wieder hoch schleppen. Zu Mittag gab es Sandwich die man selber zusammenstellen durfte. Am Nachmittag hatten wir Paddel-Pause und haben in der prallen Sonne Spiele gespielt. Als Abkühlung durften wir in den kalten Pot springen und weitere Spiele spielen. Am Abend haben wir am Lagerfeuer Hamburger gebraten und gegessen.

Der Flimser Bergsturz wird modelliert

Donnerstag 20. 7.

von Jeanne, Nuria und Lorenz

Heute sind wir wieder mit unseren Gruppen Kajak gefahren. Wir haben uns aufgeteilt, die Gruppe der bessern ist von Ilanz mit den Packrafts gestartet und sind bis nach Versam gepaddelt. Die andren drei Gruppen sind mit dem Kajak in ein Gebiet mit vielen Kehrströmungen gegangen.

Kanufahren auf dem Vorderrhein bei Sonnenschein

Dort haben wir Übungen gemacht wie zum Beispiel: In die Strömung fahren und dann auf der Kante fahren, gut ins Kehrwasser zu kommen um nicht zu kentern usw. Zum Mittagessen gab es ein super feines Birchermüesli welches natürlich unser 4-stern Koch selbst gemacht hat!  Am Nachmittag gingen wir wieder ins Wasser. Dort gab es viel Spiel und Spass. Zum Abendessen gab es Pasta mit Cinque-P. Und anschliessend machten wir eine Nachtwanderung!!

Freitag 21. 7.

von Nina, Laila, Jael und Lorenz

Heute fuhren wir den Fluss hinunter, es machte sehr Spass. Manche fuhren mit dem Kajak, andere mit dem Packraft und drei fuhren mit dem Funyak.

Kinder lernen im Kanu- und Naturlager Kajak fahren

Mit dem Regen machte es am meisten Spass. Leider ist jetzt das Lager zu Ende und wir müssen nach Hause gehen.

Kommentare

Tip Top - Herzliches Dankeschön an das Super Team der Kanuschule und die Blogschreiber & Danke für die Bilder!

Danke euch allen! Jeanne hat es sehr gut gefallen!!!

Neuen Kommentar schreiben