Rheinschlucht-Karte für Wassersportler

Blog- Story

Rheinschlucht-Karte

Die Rheinschlucht zwischen Ilanz und Reichenau ist eine besondere Landschaft, die unter Schutz steht.
Paddler sollten darum wissen, was sie in dem Gebiet dürfen und was nicht.

Neu gibt es eine Karte, die die Schutzgebiete und -Zeiten ausweist.
rheinschlucht-flyer-2018.pdf

Gerade jetzt wichtig ist das Betretungsverbot der rot markierten Ufergebgiete, das vom 1. April bis 15. Juli besteht. Es dient insbesondere zum Schutz der bodenbrütenden Vogelarten Flussregenpfeifer und Flussuferläufer.
Allgemein sollte man möglichst wenig die Ufer betreten und die in der Karte vermerkten Ein- und Ausstiegsstellen sowie nur offizielle Rastplätze verwenden, um so die Natur zu schonen.
Anlanden in Notfällen und zum Sichern ist natürlich jederzeit und überall erlaubt.

Flussuferläufer Wikipedia

Flussregenpfeifer Wikipedia

Wer also die Augen beim paddeln offen hat, sieht im Moment sicher den einen oder anderen Uferläufer, oder vielleicht sogar den äusserst seltenen Flussregenpfeifer, dessen schweizweite Population vor etlichen Jahren auf nur noch 80 Paare geschätzt wurde.

Mehr über das Schutzgebiet der Ruinaulta findet man in der BLN-Karte und im dort verlinkten Objektblatt.
Allgemeines zum Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler (BLN) findet man hier.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.