Mini Interview: Romano Gieriet

Blog- Story

Romano Gieriet

Romano Gieriet arbeitetet seit 2018 als Jugendlager Leiter und seit 2019 als Raftguide bei der Kanuschule.

Maud Verboven, der im letzten Interview befragt wurde, hat drei Fragen an Romano um herauszufinden was er so treibt.

1. Frage

Romano, du bist grad zurück gekommen von einem Kayaking Trip in Canada/USA. Erzähl mal, was waren die Highlights?

Es war für mich der erste grosse Kayak Trip. Es hat in British Columbia und Kalifornien sehr viel, sehr gutes Wildwasser, darum ist es schwierig zu sagen was das Highlight war. Ein Highlight war sicher die Fantasy Falls in Kaliformien und der Lions bay Slide in BC.

Der Lions bay Slide in BC, eines des Highlights
fantasy falls
Fantasy Falls im Hintergrund.
5-Sterne Hotels sind nicht genug, Romano schläft lieber unten 1000 Sternen...

2. Frage

Was machst du mit deinem Leben wenn du nicht Boot fährst?

Ich studiere Systemtechnik berufsbegeleitend and der NTB und habe einen 60% Job in der Industrie. Durch die langen Sommerferien im Studium ergänzt sich die Arbeit auf dem Wasser gut.

3. Frage

Du warst schon einige male in den Kanuschule Jugendlagern als Kind. Was möchtest du den Kindern jetzt als Leiter mitgeben?

Jugendlager waren für mich als Kind immer ein Jahreshighlight. Jetzt als Leiter will ich immernoch möglichst viel Spass mit den Kindern auf und neben dem Wasser haben. Mein Ziel ist es immer innerhalb weniger Tage meiner Gruppe das Kayakfahren so weit beizu bringen das wir am ende des Lagers eine Flussabfahrt nach Reichenau machen können.

Romano in BC

Mal schauen wen sich Romano wohl aussucht für seine drei Fragen...

Habt ihr weitere Fragen an Romano? Schiesst los in den Kommentaren!

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.